Terms & Conditions

AGB

Satzung über den Bestellvorgang auf der Webseite von Monotype Pressing

Die Satzung stellt eine Rechtsgrundlage für den Betrieb und die Nutzung der Webseite von MonotypePressing, die unter der Domain monotypepressing.com verfügbar ist, sowie die Grundsätze für die Aufgabe von Bestellungen über diese Webseite dar.

§1
DEFINITIONEN
  1. MONOTYPEPRESSING – Ausübung der Geschäftstätigkeit unter dem Namen:
    Monotypepressing Sp. z o.o.
    Ul. Balicka 53B
    Rząska; Postleitzahl: 30-199, Polen
    Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (NIP): PL6762512150
    KRS (Nationales Gerichtsregister): 0000632910
    REGON (Nationale Unternehmensregisternummer): 365225012
  2. Preis – der Preis des Produkts bzw. die Vergütung für die Erbringung von Dienstleistungen;
  3. Werktage – Tage von Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr, außer der gesetzlichen Feiertagen;
  4. Kunde – eine Person, die über die Webseite seine Bestellung aufgibt;
  5. Verbraucher – ein Kunde, der mit dem Unternehmer ein Rechtsgeschäft vornimmt, das mit seiner Gewerbetätigkeit nicht im unmittelbaren Zusammenhang steht;
  6. Konto – ein auf der Webseite hinterlegter Datensatz, der einem bestimmten Kunden zugeordnet ist und in dem Informationen über den Kunden gespeichert sind;
  7. Cookies-Politik – ein Dokument, das die Arten von Cookies und die Grundsätze für deren Verwendung durch MONOTYPE PRESSING im Zusammenhang mit der Nutzung der Webseite durch Kunden bestimmt und einen integralen Bestandteil der Satzung darstellt;
  8. Produkte – Schallplatten, CDs, DVDs, Audiokassetten, Druckmaterialien, Textilmaterialien wie insbesondere T-Shirts, Blusen, Taschen, Tassen, Puzzles und Slipmats für Plattenspieler;
  9. Satzung – diese Satzung samt Anlagen;
  10. Webseite – die Webseite monotypepressing.com (zusammen mit anderen Domains, die auf monotypepressing.com weiterleiten), die von MONOTYPE PRESSING betrieben wird;
  11. Dienstleistungen – Dienstleistungen, die von MONOTYPE PRESSING im Zusammenhang mit der Ausführung von Bestellungen erbracht werden (z. B. Dekorationsentwürfe für Textilien, darunter Erstellung von Matrizen, Pantonefarben, Überprüfung von Audio- und Grafikdateien; Korrektur von Grafikdateien oder anderen Verbrauchsmaterialien, die zur Erstellung des Produkts erforderlich sind;)
  12. Bestellen – eine Bestellung für Produkte oder Dienstleistungen, die von MONOTYPE PRESSING auf der Webseite angeboten werden.
§2
ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
  1. Alle Rechte an der Webseite, ihren Bestandteilen, einschließlich Programmierung, Grafiken und anderen, dem Namen der Webseite und der Internetdomäne der Webseite sind ausschließliches Eigentum von MONOTYPE PRESSING und dürfen nur in Übereinstimmung mit der Satzung und den Vorschriften des allgemein geltenden Rechts verwendet werden.
  2. Der Kunde verpflichtet sich, die Webseite bestimmungsgemäß und nur in Übereinstimmung mit dem Recht, den Grundsätzen des gesellschaftlichen Zusammenlebens, den guten Sitten und den Bestimmungen der Satzung zu nutzen.
  3. Verboten sind alle Aktivitäten, die ausdrücklich durch die Satzung oder Rechtsvorschriften nicht erlaubt sind, insbesondere solche, die den Betrieb der Webseite beeinträchtigen oder den Zugang bzw. die Nutzung der Webseite behindern würden. Es ist untersagt, Handlungen vorzunehmen, die MONOTYPE PRESSING oder Dritten Schaden zufügen oder deren Rechte oder Interessen gefährden.
  4. Die Nutzung der Webseite ist nur mit einem Gerät mit Internetzugang, z. B. einem Computer oder Laptop, möglich.
§3
EINE BESTELLUNG AUFGEBEN
  1. Um eine Bestellung über die Webseite aufzugeben, ist es notwendig, diese Satzung zu akzeptieren, über ein Konto zu verfügen und sich dort einzuloggen.
  2. Ein Konto kann nur von einer volljährigen und voll geschäftsfähigen natürlichen Person angelegt werden.
  3. Um ein Konto zu erstellen, ist Folgendes vorzunehmen:
    • Füllen Sie das Anmeldeformular aus,
    • Wählen Sie Ihr Login und Passwort,
    • Akzeptieren Sie die Satzung sowie die Datenschutzrichtlinie und die Cookies-Politik,
    • Erteilen Sie Ihre Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der Registrierung auf der Webseite erforderlich ist.
  4. Nach der Anlegung des Kontos gemäß Abs. 3 wird eine Nachricht mit einem Authentifizierungslink an die E-Mail-Adresse des Kunden, die er bei der Registrierung angegeben hat, übersandt. Nach Anklicken des Links wird der Kunde zur Login-Seite weitergeleitet, wo er sich mit dem bei der Registrierung bestimmten Login und Passwort zum ersten Mal anmelden kann.
§4
PREISE
  1. Die Preise der einzelnen Produkte oder Dienstleistungen sind in deren Beschreibung oder im Reiter „Dokument/Preisliste“ ersichtlich.
  2. Die Preise für einzelne Produkte oder Dienstleistungen sind für MONOTYPE PRESSING zum Zeitpunkt der Bestellung verbindlich.
  3. Die Preise enthalten keine Umsatzsteuer (USt) und sind in polnischer Zloty, EURO oder US-Dollar angegeben.
  4. Die Preise enthalten nicht die Kosten für die Lieferung der Produkte an den Kunden. Die Versandkosten während des Bestellvorgangs angegeben.
  5. Bei Wechselkursschwankungen und Preiserhöhungen der Gebühren, Materialien, Energie etc. im Umfang von insgesamt mehr als 3 % sind die unterbreiteten Angebote nicht verbindlich.
  6. Die Verpflichtung von MONOTYPE PRESSING zur Ausführung der Bestellung entsteht mit Bestätigung der Bestellung durch MONOTYPE PRESSING an den Kunden in der im Angebot angegebenen Form. Der Kauf- und Liefervertrag zwischen dem Kunden und MONOTYPE PRESSING wird erst durch Bestätigung der Bestellung durch MONOTYPE PRESSING abgeschlossen.
  7. Das vom Kunden eingereichte Bestellformular soll Folgendes enthalten: Vor- und Nachname/Firma des Kunden sowie die für die Ausstellung einer Rechnung erforderlichen Daten, Art und Menge der Produkte bzw. Dienstleistungen, Spezifikation der Produkte bzw. Dienstleistungen, Ort der Lieferung der Produkte bzw. Dienstleistungen, darunter die genaue Anschrift sowie Vor- und Nachname der zur Entgegennahme der Produkte berechtigten Person, Lieferdatum der Produkte wie auch Zahlungsdatum (ein Muster der Bestellung stellt die Anlage Nr. 1 dieser Satzung dar).
  8. Die Vergütung von MONOTYPE PRESSING wird aufgrund des dem Kunden zugesandten Angebots von MONOTYPE PRESSING und der auf der Webseite neben der Produktbeschreibung oder im Reiter „Dokumente/Preisliste“ verfügbaren Preisliste berechnet.
  9. Trägt MONOTYPE PRESSING aufgrund der besonderen Art der Bestellung zusätzliche Kosten, so deckt der Kunde diese Kosten vollumfänglich und unabhängig von den Beträgen, die im von MONOTYPE PRESSING-unterbreiteten Angebot festgelegt wurden.
  10. Die in Punkt 1 genannte Vergütung ist innerhalb von 7 Tagen ab dem Tag der Eingangsbestätigung der Proformarechnung fällig, sofern die Parteien nichts anderes vereinbaren.
  11. Bei Teillieferungen ist MONOTYPE PRESSING berechtigt, für jede Teillieferung gesonderte Rechnungen auszustellen.
  12. Die Vergütung beinhaltet keine Zollgebühren oder sonstige finanzielle Belastungen, die den Produkten nach dem am Sitz des Kunden geltenden Recht auferlegt werden.
  13. Die Auszahlung der Vergütung erfolgt mit Gutschrift des fälligen Betrages auf dem Bankkonto von MONOTYPE PRESSING.
  14. Bei Bestellungen und Auftragsbestätigungen, die in einer anderen Währung als PLN berechnet werden, ist MONOTYPE PRESSING berechtigt, den PLN-Betrag auf der Rechnung gemäß dem aktuellen Wechselkurs dieser Währung anzugeben.
  15. Eine Erhöhung des Wechselkurses um mindestens 5 % kann zu einer Änderung der für MONOTYPE PRESSING geschuldeten Vergütungsbeträge führen.
  16. Der auf der Rechnung ausgewiesene Betrag ist der Nettobetrag. Dem Betrag wird die Umsatzsteuer nach dem Satz, der zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung gilt, hinzugerechnet.
  17. Durch die Annahme dieser Satzung beantragt der Kunde, anstelle eines Kassenbons eine Rechnung für die bestellten Produkte/Dienstleistungen zu erhalten.
  18. Durch die Annahme dieser Ordnung erteilt der Kunde seine Zustimmung für den Erhalt elektronischer Rechnungen.
  19. Um eine von MONOTYPE PRESSING ausgestellte Rechnung zu beanstanden, hat der Kunde innerhalb von 3 Tagen nach Erhalt der betreffenden Rechnung einen schriftlichen und begründeten Widerspruch einzureichen und diesen bei MONOTYPE PRESSING vorzulegen.
  20. Wenn der Kunde die Vergütung innerhalb der in Abs. 3 genannten Frist nicht an MONOTYPE PRESSING zahlt, ist der Kunde ohne Zahlungsaufforderung verpflichtet, einen Schadensersatz in Höhe von 15 % des in der Rechnung ausgewiesenen Betrages zu zahlen, mindestens jedoch den Gegenwert von 40 EUR.
  21. Gleichzeitig ist der Kunde ohne Zahlungsaufforderung verpflichtet, die Verzugszinsen in Höhe des Doppelten des gesetzlichen Zinssatzes ab dem auf den Fälligkeitstag folgenden Tag zu zahlen.
  22. Ungeachtet des Vorstehenden ist MONOTYPE PRESSING berechtigt, alle oder einige laufende oder zukünftige Lieferungen ganz oder teilweise auszusetzen oder zu stornieren, wenn der Kunde die vereinbarten Zahlungsbedingungen nicht einhält.
  23. Im Falle der Eröffnung des Insolvenzverfahrens oder einer tatsächlichen Zahlungsunfähigkeit des Kunden ist MONOTYPE PRESSING berechtigt, sämtliche Bestellungen sofort und vollständig zu stornieren, unter Vorbehalt des Anspruchs auf Schadensersatz.
§5
AUFGABE VON BESTELLUNGEN

[ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN]

  1. Die Bestellungen können 24 Stunden täglich und 7 Tage die Woche aufgegeben werden.
  2. Die Bestellungen werden aufgegeben, nachdem der Kunde sich im Konto angemeldet und eine Bestellung für ausgewählte Produkte bzw. Dienstleistungen über das Formular „Bestellung“ aufgegeben hat oder indem er sich mit MONOTYPE PRESSING telefonisch oder per E-Mail in Verbindung gesetzt hat und die bestellten Produkte bzw. Dienstleistungen mithilfe des auf der Webseite verfügbaren Bestellformulars ausgewählt wie auch die Zahlung vorgenommen hat.
  3. Wenn der Kunde unvollständige oder falsche Daten angibt, die eine Ausführung der Bestellung unmöglich machen, kann sich MONOTYPE PRESSING mit der Bitte an den Kunden wenden, die Daten zu ergänzen bzw. zu überprüfen.
  4. Das Aufgeben einer Bestellung bedeutet, dass der Kunde ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die Ausführung eines bestimmten Produkts oder die Erbringung einer bestimmten Dienstleistung durch MONOTYPE PRESSING abgibt.
  5. Unmittelbar nach Aufgabe der Bestellung bestätigt MONOTYPE PRESSING deren Eingang per E-Mail.
  6. MONOTYPE PRESSING behält sich das Recht vor, die Annahme einer Bestellung zu verweigern, wenn die an MONOTYPE PRESSING übersandten Materialien Inhalte bzw. Elemente enthalten, die gegen allgemein geltende Rechtsvorschriften oder gute Praktiken verstoßen. Das im ersten Satz dieses Punktes genannte Verweigerungsrecht kann insbesondere für die Bestellungen gelten, die Inhalte oder Symbole enthalten, die Hass aufgrund von Rasse, Religion, ethnischer Zugehörigkeit oder Diskriminierung aufgrund des Geschlechts, der Zugehörigkeit zur LGBT-Gemeinschaft, der ethnischen Herkunft oder der religiösen Konfession und andere fördern. MONOTYPE PRESSING behält sich das Recht vor, die Bearbeitung einer solchen Bestellung jederzeit ohne Angabe von Gründen zu verweigern.
  7. Im Falle der Weigerung, die in Punkt 6 genannte Bestellung zur Ausführung anzunehmen, informiert MONOTYPE PRESSING den Kunden per E-Mail über die Weigerung, die Bestellung zu bearbeiten, und erstattet dem Kunden unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 21 Tagen, die von ihm im Zusammenhang mit der Bestellung gezahlten Beträge zurück.
  8. Die Annahme der Bestellung durch MONOTYPE PRESSING wird per E-Mail bestätigt.
  9. Mit der Annahme der Bestellung wird ein Vertrag über den Gegenstand der Bestellung zwischen MONOTYPE PRESSING und dem Kunden abgeschlossen.

[BESTIMMUNGEN ÜBER DAS PRESSEN VON CDS, SCHALPLATTEN UND KASSETTEN]

  1. Der Kunde ist verpflichtet, sich mit dem Dokument „Empfohlene technische Produktionsspezifikation“ vertraut zu machen, das auf der Webseite, Reiter „Dokumente“ gespeichert ist oder dem Kunden auf andere Weise übermittelt wird.
  2. Der Kunde verpflichtet sich, die zur Ausführung der Bestellung erforderlichen Materialien gemäß der in Abs. 10 oben genannten Spezifikation vorzubereiten und sie an die in diesem Dokument angegebene Adresse oder auf eine andere mit MONOTYPE PRESSING vereinbarte Art und Weise innerhalb der vom Kunden in der Bestellung angegebenen Frist zuzustellen.
  3. Die in Abs. 11 genannten Materialien, die unvollständig sind oder die Anforderungen nicht erfüllen, führen zur Unterbrechung des Plattenpressvorgangs.
  4. Die Annahme der Bedingungen der Bestellung und die Bezahlung dieser Bestellung sind mit dem Beginn des Plattenpressvorgangs gleichbedeutend.
  5. Die Kundenakzeptanz der an die mit dem Kunden vereinbarten E-Mail-Adresse übersandten Druckvorschau bzw. einer Probepressung der Schallplatte (sog. Pressprobe) bedeutet die Zustimmung des Kunden für die Herstellung des Produkts.
  6. Beim Vorbehalt bezüglich der technischen Qualität der sog. Probepressung oder des Probedrucks werden die Parteien die Unstimmigkeiten festlegen und die Materialien innerhalb einer vereinbarten neuen Frist, nicht länger als 21 Werktage, akzeptieren. Akzeptiert der Kunde die Materialien innerhalb der vereinbarten Frist nicht, ist dies mit einer Kündigung gleichbedeutend. In einem solchen Fall behält sich MONOTYPE PRESSING jedoch das Recht auf Vergütung für die bisher im Rahmen der Bestellung ausgeführten Arbeiten vor.
  7. MONOTYPE PRESSING behält sich das Recht vor, das Datum der Fertigstellung der Bestellung zu ändern, wenn er sie aus Gründen, die sie nicht zu vertreten hat, nicht ausführen kann, insbesondere wenn der Kunde die in Abs. 11 genannten Materialien nicht ordnungsgemäß vorbereitet hat.
  8. MONOTYPE PRESSING hat das Recht, die Stückzahl der bestellten Platten zu ändern. Diese Änderungen dürfen jedoch 5 % der bestellten Warenmenge nicht überschreiten.
  9. Der Kunde erteilt seine Zustimmung, 5 (in Worten: fünf) Exemplare der Produkte zur alleinigen Verfügung von MONOTYPE PRESSING zu überlassen (mit Ausnahme des Rechts, sie zu verkaufen).

[BESTIMMUNGEN ÜBER DEKORATIONEN AUF TEXTILIEN, BECHERN, PUZZLES ODER ANDEREN WAREN]

  1. Im Falle einer Bestellung, deren Gegenstand die Dekoration von anderen Waren als phonografische Materialien ist, d. h. andere Waren als Schallplatten oder Audiokassetten, sind die für eine solche Dekoration erforderlichen Elemente wie das Firmenlogo, Druck- oder Stickinhalte vom Kunden per E-Mail oder auf einem anderen elektronischen Medium zusammen mit einer detaillierten Beschreibung der Mustergröße und -farben zuzustellen. Stimmt das Projekt mit der auf der Webseite angegebenen Spezifikation der MONOTYPE PRESSING nicht über, so fallen für seine Änderung, Anpassung oder sonstige Modifikation zusätzliche Gebühren gemäß der geltenden Preisliste an.
  2. Gibt der Kunde die Dekoration seiner eigenen (anvertrauten) Waren in Auftrag, so haftet MONOTYPE PRESSING nicht für die Prüfung der Qualität der Waren.
  3. Die Projektvisualisierung auf Werbeartikeln, die von MONOTYPE PRESSING erstellt wurden, dient lediglich der Veranschaulichung und nicht der genauen Wiedergabe der Druckfarben und -positionen. Aufgrund der Besonderheiten des Textildrucks können die Pantone-Farbtöne von den in der Visualisierung angegebenen abweichen.
  4. MONOTYPE PRESSING haftet nicht für vorübergehenden Warenmangel beim Lieferanten.
  5. MONOTYPE PRESSING hat das Recht, die Anzahl der bestellten Ware in bestimmten Größen (z. B. T-Shirts oder Blusen) zu ändern. Diese Änderungen dürfen jedoch 5 % der bestellten Warenmenge nicht überschreiten.
  6. Die obigen Grundsätze über die Unterschiede in der Druckfarbe gelten auch für die auf den Schallplatten aufgedruckten Etiketten (sog. Labels) und die Druckmaterialien, die auf den Schallplatten enthalten sind, insbesondere das Cover.
§6
URHEBERRECHT, VERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER
  1. Der Kunde stellt sicher, dass durch den Abschluss der Bestellung keine Rechte Dritter verletzt werden, d. h. der Kunde verfügt über die Urhebervermögensrechte oder Lizenzen an den an MONOTYPE PRESSING übersandten Materialien in den Nutzungsbereichen, die ermöglichen, das Produkts auszuführen bzw. die Dienstleistung zu erbringen. Darüber hinaus stellt der Kunde sicher, dass er entsprechende Verträge mit Organisationen abgeschlossen hat, die im Bereich des Schutzes von Rechten an immateriellen Vermögenswerten tätig sind.
  2. Werden gegen MONOTYPE PRESSING Ansprüche oder Vorwürfe wegen der Verletzung von Rechten Dritter geltend gemacht, die unter die in Abs. 1 dieses Paragraphen genannte Zusicherung fallen, ergreift der Kunde auf eigene Kosten alle Maßnahmen, um MONOTYPE PRESSING gegen solche Ansprüche oder Vorwürfe zu verteidigen, und sorgt dafür, dass MONOTYPE PRESSING von diesen Ansprüchen oder Vorwürfen freigestellt wird. Darüber hinaus übernimmt er alle Kosten und Verluste, die MONOTYPE PRESSING im Zusammenhang mit Ansprüchen Dritter entstehen.
  3. Wenn MONOTYPE PRESSING im Zusammenhang mit den Bestellungen von einer Organisation, die im Bereich des Schutzes von Rechten am geistigen Eigentum tätig ist, benachrichtigt wird, dass der Kunde die Rechte Dritter verletzt, so kann MONOTYPE PRESSING seine Verpflichtung zur Herstellung und Lieferung von Produkten, die solchen Ansprüchen Dritter unterliegen, gegenüber dem Kunden aussetzen und haftet nicht für solche Handlungen oder Unterlassungen.

§7
HAFTUNG UND GRUNDSÄTZE FÜR DAS REKLAMATIONSVERFAHREN

  1. MONOTYPE PRESSING ist verpflichtet, die bestellten Produkte bzw. Dienstleistungen mangelfrei zu liefern.
  2. Der Kunde ist für die Prüfung der ihm von MONOTYPE PRESSING gelieferten Produkte verantwortlich, insbesondere ist der Kunde verpflichtet, die Menge und Qualität der bestellten Produkte zu überprüfen.
  3. Die Reklamationen bezüglich offensichtlicher Mängel an den gelieferten Produkten werden vom Kunden innerhalb von 3 Tagen nach Erhalt der Produkte und bevor der Kunde die gelieferten Produkte in irgendeiner Weise verwendet, mithilfe eines Formulars (per Einschreiben oder elektronisch mit der Unterschrift des Kunden) gemeldet.
  4. Eventuelle Beanstandungen hinsichtlich offensichtlicher Mängel, die bei der Entgegennahme der Produkte festgestellt werden, müssen auf dem Frachtbrief beschrieben werden (oder es kann ein „Protokoll der Abweichungen (Schäden)“ erstellt werden). Fehlt ein solcher Vermerk, werden diesbezügliche Reklamationen nicht bearbeitet und nicht anerkannt.
  5. Die Reklamationen hinsichtlich versteckter Mängel werden MONOTYPE PRESSING per Einschreiben oder elektronisch mit der Unterschrift des Kunden innerhalb von 3 Tagen ab dem Datum der Feststellung des Mangels, spätestens jedoch 30 Tage ab der Lieferung, gemeldet.
  6. Im Falle von Meldungen über nicht funktionierende Produkte, insbesondere von phonografischen Materialien wie Schallplatten, CDs oder anderen, analysiert MONOTYPE PRESSING die fehlerhaften Produkte (nach deren vorheriger Lieferung an MONOTYPE PRESSING). Im Streitfall wird eine technische Kontrolle dieser fehlerhaften Produkte am Sitz von MONOTYPE PRESSING durch Vertreter beider Parteien durchgeführt.
  7. Bei festgestellten Abweichungen von den technischen Spezifikationen wird die Reklamation anerkannt, sofern die gelieferten Nachbildungen frei von sichtbaren mechanischen Mängeln sind.
  8. Der Kunde hat kein Recht, die Produkte teilweise oder insoweit zu beanstanden, als er zuvor die ihm vorgelegten Qualitätsstandards akzeptiert hat, z. B. in Form von Produktspezifikationen oder Probedrucken oder Visualisierungen (z. B. Drucke auf den Schallplatten oder Druckmaterialien) oder wenn er die Probepressungen von Schallplatten angenommen hat (sog. Pressprobe).
  9. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass die Pressproben nur die Produkte sind, die lediglich der Beurteilung der Klangqualität dienen und daher nicht Gegenstand eines Reklamationsverfahrens sein können.
  10. Durch das Einreichen einer Reklamation wird der Kunde von der Verpflichtung zur Zahlung der Vergütung für die beanstandeten Produkte nicht freigestellt.
  11. Wenn die gemeldete Reklamation von MONOTYPE PRESSING als begründet anerkannt wird, erhält der Kunde mangelfreie Produkte gemäß der aufgegebenen Bestellung oder einen Preisnachlass, jedoch nicht mehr als 20 % des Bestellwertes.
  12. Der Kunde hält die mangelhaften Produkte zur Verfügung, bis MONOTYPE PRESSING die Reklamation bearbeitet. Der Kunde stellt MONOTYPE PRESSING eine von ihm in Schriftform erstellte detaillierte Beschreibung der zur Prüfung vorgelegten fehlerhaften Produkte zur Verfügung.
  13. Wenn die Anzahl der von Mängeln betroffenen Produkte 3 % der Bestellung bei einer Auflage von 300 bis 5.000 Stücke oder 2 % der Bestellung bei einer Auflage über 5.000 Stücke nicht überschreitet, ist der Kunde nicht berechtigt, eine Reklamation einzureichen.
  14. Werden die von MONOTYPE PRESSING an den Kunden gelieferten Produkte vom Kunden weitergegeben, verändert oder getrennt, oder befinden sie sich nicht mehr im Besitz des Kunden, so werden diesbezügliche Ansprüche des Kunden nicht berücksichtigt.
  15. MONOTYPE PRESSING übernimmt keine Garantie und ist unter keinen Umständen verpflichtet, zu garantieren, dass die gelieferten Produkte für den Zweck geeignet sind, für den der Kunde sie verwenden möchte.
  16. Die Haftung von MONOTYPE PRESSING für die durch den Kunden getragenen Kosten oder von MONOTYPE PRESSING verursachten Schäden ist in jedem Fall auf einen Betrag in Höhe der in der Rechnung ausgewiesenen Nettovergütung begrenzt.
  17. In keinem Fall haftet MONOTYPE PRESSING für mittelbare Schäden, entgangenen Gewinn oder Schäden, die durch die Produkte verursacht werden.
§8
VERSAND VON PRODUKTEN
  1. Die bestellten Produkte werden von MONOTYPE PRESSING unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 21 Werktagen ab dem Tag der Bestätigung der Auftragsausführung versandt, sofern der Kunde die mit MONOTYPE PRESSING vereinbarte Zahlung für die Bestellung und den Versand leistet.
  2. MONOTYPE PRESSING liefert ihre Produkte über kooperierende Kurierunternehmen.
  3. Der Kunde verpflichtet sich, die Produkte rechtzeitig entgegenzunehmen.
  4. Die Lieferung der Produkte erfolgt auf Kosten des Kunden und unter Berücksichtigung der geeigneten Versandart.
  5. Eine Verzögerung bei der Lieferung von Produkten von mehr als 21 Werktagen kann nur im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von MONOTYPE PRESSING die Grundlage für einen Schadensersatzanspruch von MONOTYPE PRESSING oder eine Vertragsauflösung zu Lasten von MONOTYPE PRESSING darstellen.
  6. Das Risiko des Verlusts oder der Beschädigung der Produkte geht mit der Überlassung der Produkte an das Kurierunternehmen auf den Kunden über. Die Verpflichtung, die Produkte während des Transports zu versichern, obliegt beim Kunden.
  7. Eine unbegründete Weigerung des Kunden, die Produkte entgegenzunehmen, kommt ihrer ordnungsgemäßen Übergabe an den Kunden gleich.
  8. Wenn der Kunde die Produkte innerhalb des vereinbarten Liefertermins nicht entgegennimmt, ist MONOTYPE PRESSING berechtigt, dem Kunden die Transportkosten in Rechnung zu stellen.
  9. Wenn die 60-Tage-Frist für die Entgegennahme der Produkte abläuft und die Produkte vom Kunden nicht entgegengenommen werden, hat MONOTYPE PRESSING das Recht, diese Produkte auf Kosten und Gefahr des Kunden zu vernichten, ohne dass dem Kunden diesbezüglich irgendwelche Ansprüche zustehen.
§9
PERSONENBEZOGENE DATEN
  1. The administrator of personal data within the meaning of the provisions on the protection of personal data is Jakub Mikołajczyk, conducting business activity under the name „Monotypepressing Sp. z o.o., ul. Balicka 53B, Rząska; Kod pocztowy: 30-199, Polska”
  2. MONOTYPE PRESSING behält sich das Recht vor, ausgewählte Informationen über den Kunden aufgrund einer entsprechenden Rechtsgrundlage und im Einklang mit geltendem Recht an zuständige Behörden oder Dritte weiterzugeben, die diese Informationen anfordern. Mit Ausnahme der im vorherigen Satz genannten Fälle werden die Informationen über den Kunden ohne Zustimmung des Kunden nicht an Dritte weitergegeben.
  3. Die Kundendaten, darunter personenbezogene Daten, werden nur so lange gespeichert, wie es im Zusammenhang mit der Ausübung der sich aus der Ausführung der Bestellung ergebenden Rechte erforderlich ist, und werden anschließend aus den IT-Systemen von MONOTYPE PRESSING gelöscht.
  4. Die Angabe personenbezogener Daten durch den Kunden bei der Aufgabe der Bestellung ist freiwillig. Die Nichtangabe der im Bestellformular erforderlichen personenbezogenen Daten macht es unmöglich, eine Bestellung aufzugeben.
  5. Der Kunde hat das Recht, auf seine personenbezogenen Daten zuzugreifen, diese zu korrigieren und zu ergänzen sowie die Einstellung der Datenverarbeitung und deren Löschung zu verlangen, indem er sich an MONOTYPE PRESSING wendet. Wenn die Daten gelöscht werden, die die Nutzung der Webseite und die Aufgabe einer Bestellung ermöglichen, verliert der Kunde die Möglichkeit zur Nutzung der Webseite, insbesondere verliert er das Recht, die Bestellungen aufzugeben.
  6. Die personenbezogenen Daten von Kunden, bei denen es sich um natürliche Personen handelt, werden von MONOTYPE PRESSING verarbeitet, um die in der Satzung beschriebenen Verpflichtungen zu erfüllen.
  7. Um die Online-Zahlung für die Bestellung zu ermöglichen, kann MONOTYPE PRESSING die personenbezogenen Daten des Kunden, darunter Vor- und Nachname, Adresse, E-Mail-Adresse und Telefonnummer, an folgende Adresse übermitteln:
    1. PSP Polska sp. z o.o., mit Sitz in Posen, ul. Kanclerska 15, 60-327 Posen;
    2. Elavon Financial Services Designated Activity Company (poln. Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dem ausgewiesenen Unternehmensgegenstand) Niederlassung in Polen, mit Sitz in Warschau, ul. Puławska 17, 02-515 Warschau;
    3. PayPro S.A mit Sitz in Posen, ul. Kanclerska 15, 60-327 Posen.
§10

WIDERRUFSRECHT

  1. Nach Abschluss der Produktion kann der Kunde auf die Bestellung, insbesondere durch Abgabe einer Rücktrittserklärung oder Kündigung, nicht verzichten; oder er kann die Annahme der Produkte unberechtigt nicht verweigern.
§11
SCHLUSSBESTIMMUNGEN
  1. MONOTYPE PRESSING behält sich das Recht vor, die Satzung jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu ändern. Im Falle der Änderung der Satzung erfolgt die Übermittlung durch Veröffentlichung auf der Webseite von MONOTYPE PRESSING.
  2. Für die Beilegung von Streitigkeiten gilt das Recht der Republik Polen. In Angelegenheiten, die in der Ordnung nicht geregelt sind, gelten insbesondere die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches, des Gesetzes über die Erbringung der Dienstleistungen auf elektronischem Wege (Ustawa o świadczeniu usług drogą elektroniczną), des Gesetzes über das Urheberrecht und verwandte Rechte (Ustawa o prawie autorskim i prawach pokrewnych), sowie die Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten.
  3. Alle zwischen MONOTYPE PRESSING und dem Kunden entstehenden Streitigkeiten sind dem ordentlichen Gericht vorzulegen, das für den Sitz von MONOTYPE PRESSING zuständig ist.
  4. Die Satzung tritt am16.11.2020 in Kraft.