5 Fragen an … Moving Furniture Records

monotypepressing interview questions moving furniture records

Moving Furniture Records ist ein niederländisches Plattenlabel und die Heimat von Künstlern, die sich auf den Bereich abenteuerlicher elektronischer Musik spezialisiert haben – Dronen, Field-Recording, Ambient und Sound-Art.

Bitte erzähle uns etwas über dein Label. Welche Idee steckte dahinter?

Moving Furniture Records ist ein kleines Plattenlabel, das von meinem Heimmusikstudio „Studio De Baviaan“ in Amsterdam aus betrieben wird. Mit dem Label konzentrieren wir uns auf neuen experimentellen Ambient, minimalistische Dronen und andere Formen experimenteller elektronischer Musik. Neben unserer Hauptreihe haben wir eine Reihe mit zeitgenössischer Musik (Contemporary Series genannt) und es gibt ein Nebenlabel namens Eliane Tapes, das Musik veröffentlicht, die von Eliane Radigue inspiriert und ihr gewidmet ist.

Ich habe Moving Furniture Records im Oktober 2008 gegründet, nachdem ich mit zwei Veröffentlichungen meiner Freunde auf einem anderen Label enttäuscht war. Es hat nicht nur sechs Monate seltsamer Kommunikation gedauert, bis ich die beiden Alben bestellen konnte, sondern es stimmte auch so viel mit den Texten, dem Cover usw. nicht, dass ich dachte, ich könnte es besser machen. Ich hatte die Idee, zumindest eine Neuauflage beider Veröffentlichungen zu machen, von denen ich eine tatsächlich machen konnte. 

Jetzt, über 15 Jahre später, haben wir auf dem Label über 100 Alben veröffentlicht, sowohl von renommierten Musikern als auch von neuen (verborgenen) talentierten Musikern. 

Obwohl ich das Label alleine leite, sehe ich es als eine große Zusammenarbeit zwischen mir und den Musikern, von denen einige auch gute Freunde geworden sind.

Was sind deiner Meinung nach die größten Herausforderungen am Anfang?

Ich denke, die größte Herausforderung hat sich für mich nie geändert, nämlich die Musik in die Welt zu tragen. Die Kontaktaufnahme mit der Presse und den Shops. Ich fand das am Anfang schwierig und finde es immer noch herausfordernd.

Was ist ausschlaggebend dafür, ob eine Band/ein Künstler auf deinem Label veröffentlicht wird? Gibt es einen bestimmten Schlüssel dazu?

Das Wichtigste ist natürlich, dass mir die Musik gefällt, da fängt alles an. Aber es muss auch zu meinen Vorstellungen für das Label passen. Allerdings sind diese Vorstellungen eher vage. Manchmal habe ich einfach das Gefühl, dass ich denke, dass etwas einfach nicht passt, auch wenn es großartig ist. Nachdem ich so viele Releases veröffentlicht habe, ist es auch ein Luxus, dass ich ein paar Musiker habe, auf die ich mich verlassen kann, deren Arbeit ich blind vertraue und die ich weiterhin unterstützen möchte. So wird das Label zu einer zweiten Familie. Die Schwierigkeit besteht darin, dass man auch lernen muss, Dinge abzulehnen, selbst wenn es großartige Dinge sind. Es gibt einfach so viel, was du tun kannst.

Irgendwelche Ratschläge für diejenigen, die ihr eigenes Musiklabel gründen möchten?

Ehrlich gesagt wäre meine Empfehlung, kein Plattenlabel zu gründen ... Aber wenn die Leute darauf bestehen, denke ich, dass es am wichtigsten ist, sich selbst treu zu bleiben und Spaß an dem zu haben, was man tut. Lass es um die Musik gehen. Und sei nett, also antworte IMMER auf Demo-Anfragen ... Nein ist auch eine Antwort und so viel schöner als keine Antwort.

Bitte empfehle einige Titel aus den von deinem Label veröffentlichten Alben.

Das ist immer eine schwierige Frage. Bei über 100 Veröffentlichungen wird es sehr schwer, nur ein paar auszuwählen. Aber hier sind einige, um die Vielfalt der von uns veröffentlichten Musik zu zeigen: